Zitate von Dr. Helmut Brandstätter

Jetzt wird also das "Wirtschaftsblatt" geschlossen, eine spezialisierte Tageszeitung, die ökonomische Zusammenhänge gut erklärt hat. Gleichzeitig überweisen Politiker im Bund und in Wien jährlich zig Millionen an das Gratisblatt "Österreich", das man laut Gerichtsurteil "Fälscherwerkstatt" nennen darf, weil dort Interviews einfach erfunden wurden. Es soll niemand sagen, die Politiker wüssten nicht, was sie tun: Sie bezahlen einen Verlag dafür, dass sie sich nicht vor allzu kritischen Geschichten fürchten müssen, jedenfalls bis zur nächsten Überweisung von Steuergeld. Wobei man in Wien gerade beobachten kann, dass das Gratisblatt besonders wilde Geschichten, etwa über "Türkenkriege", schreibt. Das Rathaus zahlt offenbar zu wenig ein. Aber die Angst in der Wiener Politik ist groß, "niedergeschrieben" zu werden, wie es kürzlich ein Pressesprecher mit ängstlicher Stimme formulierte. Bundeskanzler Kern und sein Medienminister Drozda haben angekündigt, dass sie die irrsinnigen Inseratenausgaben für die Verblödungspresse reduzieren und dafür eine sinnvolle Presseförderung für Qualitätsmedien einführen wollen.

Informationen über Dr. Helmut Brandstätter

Journalist, Moderator des ORF-"REPORT", 1.4.1997 - 18.3.2003 "Geschäftsführer Programm" beim 1991 gegründeten deutschen Nachrichtensender "n-tv", vom 1.8.2010 - 30.9.2018 KURIER-Chefredakteur, seit 23.10.2019 Abgeordneter der NEOS (Österreich, 1955).


Dr. Helmut Brandstätter · Geburtsdatum

Dr. Helmut Brandstätter ist heute 64 Jahre, 9 Monate, 2 Tage oder 23.653 Tage jung.

Geboren am 24.04.1955 in Wien
Sternzeichen: ♉ Stier


Weitere 36 Zitate von Dr. Helmut Brandstätter