Zitate von Erhart Kästner

Es ist eine der Unsinnigkeiten, aus denen wir leben, dass wir Zeit zwar mit Lust tilgen, wenn es aber daran geht, das Zeitliche ganz zu verlassen, und das ist doch die größte Chance zum Löschen von Zeit, gebärden wir uns wie die Kinder, die nicht zu Bett gehen wollen.

Informationen über Erhart Kästner

Bibliothekar, Schriftsteller, "Das Zeltbuch von Tumilad"/1949, "Ölberge, Weinberge"/1953, "Die Lerchenschule"/1964, "Griechische Inseln"/1975 (Deutschland, 1904 - 1974).


Erhart Kästner · Geburtsdatum · Sterbedatum

Erhart Kästner wäre heute 120 Jahre, 3 Monate, 3 Tage oder 43.925 Tage alt.

Geboren am 14.03.1904 in Augsburg
Gestorben am 03.02.1974 in Staufen/Breisgau
Sternzeichen: ♓ Fische


Weitere 16 Zitate von Erhart Kästner

  • 1 (current)