Zitate von Jean Giraudoux

Ein bekanntes Zitat von Jean Giraudoux:

Wenn sich aber das Schicksal seit Jahren zwei Völker ausersah, wenn es beiden dieselbe Anwartschaft auf erfinderischen Geist und auf Vorherrschaft eröffnete, wenn es, wie vorhin, uns beiden auf der Waagschale kostbare Gewichte, die aber völlig verschieden wiegen, zuerteilte, um die Freude, das Gewissen und die Natur selbst zu werten, wenn es dem einen wie dem anderen durch seine Architekten, Dichter, Maler ein Königreich von Inhalten, Tönen und Nuancen geschenkt hat, das dem anderen völlig entgegengesetzt ist, wenn es sie das trojanische Balkendach und das thebanische Gewölbe, das phrygische Recht, das griechische Indigo erfinden ließ, so weiß das Weltall wohl, daß es hiermit den Menschen nicht zweierlei Farben und Entwicklungsarten zudachte, sondern sich ein Festspiel vorenthielt: Das der Entfesselung jener Hoheit, jenes menschlichen Irrsinns, aus der allein die Götter Zuversicht schöpfen.

Informationen über Jean Giraudoux

Schriftsteller, "Ondine", "Intermezzo" (Frankreich, 1882 - 1944).


Jean Giraudoux · Geburtsdatum · Sterbedatum

Jean Giraudoux wäre heute 138 Jahre, 3 Monate, 29 Tage oder 50.525 Tage alt.

Geboren am 29.10.1882 in Bellac
Gestorben am 31.01.1944 in Paris
Sternzeichen: ♏ Skorpion


Weitere 93 Zitate von Jean Giraudoux