Deutsche Bundesbank - Über Paul Ehrlich, das neue Geld und die Macht des Faktischen: "Tatsachen haben bei mir immer gestimmt." · Kann man dieser Aussage überhaupt widersprechen? Durchaus. Wurde sie doch in einer Zeit getroffen, in der selbst die medizinische Forschung noch häufig von Vermutungen und Spekulationen geprägt war. Paul Ehrlich hingegen war seiner Zeit bereits weit voraus. Er orientierte sich ganz allein am exakt Meß- und Beweisbaren. Therapeutische wie wissenschaftliche Erfolge errang er aufgrund seiner konsequenten Forschung. Dies war der Deutschen Bundesbank Anlaß genug, ihn auf dem neuesten aller neuen Geldscheine, dem Zweihunderter zur ehren. Denn die strikte Orientierung an Tatsachen bestimmt auch die Arbeit der Deutschen Bundesbank. Wenn Sie mehr über das neue Geld oder darüber erfahren möchten, was die Bundesbank für die Stabilität Ihres Geldes tun kann, dann schreiben Sie uns bitte: Deutsche Bundesbank, Postfach 10 06 02, 6000 Frankfurt am Main 1. Die Deutsche Bundesbank · Motiv: Ein neues Gesicht und ein neuer Wert: Paul Ehrlich · 1854-1915 · auf dem neuen Zweihundertmarkschein. (Sujet "Dr. Paul Ehrlich").
Präsentiert von ichliebediemarke.com

Zitat des Augenblicks

Unsere Dienstboten sind nicht Seelen, mit denen wir uns vorübergehend vereinigen, um es bequemer zu haben, sondern solche, denen wir, wenn irgend möglich, noch mehr und besser dienen sollen als sie uns. Nicht umsonst und ohne Sinn muß die eine Seele noch äußerlich dienen, während die andere schon mehr innerlich dienen kann und darf. Sie muß noch grobe Arbeit verrichten und hat noch wenig Einsicht in den Sinn der Verschiedenheit aller Lebensverhältnisse; wir aber sind zur Feinarbeit - auch an ihnen verpflichtet; wir wissen schon mehr vom Sinn des Lebens und müssen sie darum mit soviel Weisheit und Liebe behandeln, wie uns nur immer möglich ist.

Christian MorgensternDichter, Schriftsteller, "Ich und die Welt"/1898, "Ein Sommer"/1900, "Galgenlieder"/1905, "Palmström...