Zitat des Augenblicks

Eigentlich sollte ein Standbild erst ein Jahrhundert nach dem Tode des Betreffenden aufgestellt werden. Wo soll es nach meinem Tode in Günsbach aufgestellt werden? Auf meinem Felsen! Denn dort war ich der, der mit Denken beschäftigt war. Dort ist meine geistige Heimat, dort möchte ich in Stein fort und fort verweilen, und daß man mich dort aufsucht. Dort würden die, die mir ein Gedenken weihen, mich besuchen und das Rauschen des Flusses vernehmen, das mein Sinnen als Musik begleitete. Auf dem Felsen ist "Kultur und Ethik" entstanden und sind der historische Paulus und der historische Jesus wiedererstanden. Dort bin ich ganz zu Hause. Dort in jener schöpferischen Einsamkeit will ich in Stein weiter verweilen, das Rauschen des Flusses, die Glocken der Kirche, in der ich predigte, weitervernehmend, das Spiel der Wolken weiter verfolgend, die Wandlungen der Jahreszeiten weiter erlebend.

Albert SchweitzerTheologe, Philosoph, Universalgelehrter, Missions-Arzt, ging 1913 nach Lambaréné/Westafrika und erri...