Zitat von Paul Claudel


Zitat des Augenblicks

Keinen Reimer wird man finden / Der sich nicht den besten hielte / Keinen Fiedler, der nicht lieber eigne Melodien spielte. / Und ich konnte sie nicht tadeln / Wenn wir andern Ehre geben / Müssen wir uns selbst entadeln, / Lebt man denn, wenn andre leben? / Und so fand ich denn auch juste / In gewissen Antichambern / Wo man nicht zu sondern wußte / Mäusedreck von Koriandern. / Das Gewesne wollte hassen / Solche rüstige neue Besen, / Diese dann nicht gelten lassen / Was sonst Besen war gewesen. / Und wo sich die Völker trennen, / Gegenseitig im Verachten, / Keins von beyden wird bekennen / Daß sie nach demselben trachten. / Und das grobe Selbstempfinden / Haben Leute hart gescholten, / Die am wenigsten verwinden, / Wenn die andern was gegolten.

Johann Wolfgang von GoetheJurist, 6. 8. 1771 Promotion zum "Licentitatus Juris", Dichter, Staatsminister, 1782 geadelt, "Die L...